Trailtreff Triemli

Inov-8 Trailroc im Einsatz
so müssen Schuhe aussehen:-)

Treffpunkt Haltestelle Triemli, es ist 19 Uhr. Wir haben uns verabredet zu einem Streckencheck. Es wuselt an Läufern, Spaziergängern und Bikern. Fabians Hausgebiet hält eben für jeden Geschmack die passende Abendbeschäftigung bereit.

 

Wir starten sogleich bergan, mir schiesst bereits auf den ersten Metern das Laktat in die Beine. Unaufgewärmt sollte man sich wohl nicht auf diese Strecke begeben...

 

Immer wieder kürzen wir über steile, feuchte Diretissimas den eintönig breiten Bergweg ab, bevor ich zum ersten mal wieder durchatmen kann. Wir laufen schnellen Schrittes, dafür relativ eben Richtung Ruine, wo das Abenteuer schliesslich beginnt. 

 

Wild präsentiert sich das vor uns sich öffnende Trailrunners Paradis: sehr schmale Weglein schlängeln sich elegant durchs Gebüsch. Immer wieder gilt es Konzentration zu wahren bei Traversen glitschiger Wurzeln. Ab und an müssen Matschfelder überwunden werden, ein falscher Tritt und es ertönt ein "Pffft" aus dem schlammigen Untergrund. Zäh bannt sich das Profil seinen Weg.

 

Der Wald ist übersäht mit solch spassigen Trails, überall kannst du abkürzen, variieren, einen Bergsprint zusätzlich einbauen, ein paar Meter mehr drehen, steiler, flacher, die Möglichkeiten sind schier unendlich. Jedenfalls merkt man kaum, wieviele Höhenmeter die Oberschenkel einstecken, voller Aufmerksamkeit pflügen wir hintereinander durchs Gelände. Bis die Treppen zum Uto Kulm beginnen. 

 

Hier heisst es vorher nochmals durchatmen, am Brunnen den bereits durstigen Mund benetzen und dann in einem Zug bis zum Plateau hinauf die vielen Stufen bewältigen. Manche sind enger beieinander, manche weiter, man findet einfach keinen Rhythmus, was die Sache nicht gerade unbeschwerlicher macht. Mit Maximalpuls und Maximallaktat, wie ein 400m-Läufer, finishen wir an der überfüllten Aussichtsplattform. Die Aussicht auf Zürich ist die Belohnung fürs Durchhalten, wir werfen eilig einen 360Grad Rundumblick.

 

Dann schiessen wir zwischen all den Menschen hindurch und bei der erst besten Möglichkeit den steilsten aller Trails hinab. Stufen, Wurzeln, steile Kurven, der Trail ist übersäht mit technischen Schwierigkeiten. Ein Fehltritt, und ein Kapitalsturz ist dir garantiert! Wir springen immer schneller von Stufe zu Stufe, Stein zu Stein, Wurzel zu Wurzel, überwinden schliesslich ein felsiges Stück mittels Drahtseil und schiessen hinein ins Unterholz.

 

"Alle Wege führen nach Züri", und so erreichen auch wir nach einigen Höhenmetern querfeldein wieder befestigten Boden. Der Trail kommt uns bekannt vor und so folgen wir diesem bis zum Ausgangspunkt beim Triemli zurück.

 

Welch spassige, actionreiche Abendbeschäftigung im Nahgebiet von Zürich!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Traillauf-Community

Skyrunning Verein

im Raum

Zürich/Zentralschweiz

 

info@trail-maniacs.ch
www.trail-maniacs.ch

 

Instagram