Hoch Fulen und Bälmeten

Über den Wolken...

Tristes Grau. Niesel. Die Sicht ist eingeschränkt auf die rhythmischen Fussbewegungen des Vordermannes. Monotones Höhersteigen, eine Mischung aus Schwitzen und kondensierenden Nebeltropfen, welche sich auf unserer Kleidung niederlassen. Und immer noch Grau, als wir den Wald verlassen und über matschige Wiesen weiterlaufen. Wir erreichen Latschen, wo sich unser Pfad schmal hindurchmogelt. Grau, so grau und plötzlich, wir passieren die 1900m Grenze, zeichnet sich wage die Sonne ab. Die Stimmung steigt genauso schnell, wie wir dem Nebel entfliehen. Yippiehh.

 

Endlich Sonne pur, strahlendes Blau, herrliche Kontraste in der herbstlichen Umgebung. Die Stille begleitet uns hinauf zum Hoch Fulen, lediglich am Gipfel eine einzige Menschenseele. Fantastische Aussicht, wir staunen, geniessen, können unsere Blicke kaum von der Umgebung lösen.

 

Ich döse kurz ein, die Stille nimmt mich gefangen. Kein Lüftchen ist zu spüren, nur das wärmende Brennen der Sonnenstrahlen im Gesicht. Der Herbst ist einfach wunderbar!

 

Wir wandern schnellen Schrittes am Kamm entlang weiter, der Bälmeten im Visier. Und wieder am Gipfel, das unbeschreibliche Gefühl über den Wolken zu schweben. Weit weg vom tristen Grau im Tal. Hier ist die Welt in Ordnung!

 

Eine wunderbare Tour, Dank an Lilian und Christoph für die feine Begleitung.

 

 

weitere witzige Fotos von Lilian:

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Traillauf-Community

Skyrunning Verein

im Raum

Zürich/Zentralschweiz

 

info@trail-maniacs.ch
www.trail-maniacs.ch

 

Instagram