Surenenpass, vom Brüsti nach Engelberg

Ein spätsommerliches Wochenende par excellence wurde angekündigt, vielleicht das letzte dieser Art für die Saison? Pläne wurden geschmiedet und wieder verworfen, dann endlich, ganz spontan die passende Idee für eine "Invalidentour": vom Kanton Uri nach Obwalden über den Surenenpass mit Eggenmandli als Zugabe.

 

Sanft schweben wir mit der Luftseilbahn Brüsti von Attinghausen hinauf, 1000Hm können so leicht sein;-). Die frische Luft begleitet uns auf dem gutmütigen Anstieg über den aussichtsreichen Höhenrücken namens Geissrügge. Federndes Wiesengelände und kräftige Morgenfarben lassen die gut 1000Hm bis zum Gipfelsteinmann des Eggenmandli fast vergessen, ebenso die Blicke auf Urisee und die bereits angezuckerten 3000er weiter Richtung Südosten. Auf den letzten Metern zu unserem höchsten Punkt der heutigen Tour lassen wir die Laktatbombe krachen: steile Wiesen im Hand-und Fuss-Verticalstil;-)

 

Es folgt ein traumhafter Downhill, tiefe Kontraste füllen das breite Becken hinter dem Surenenpass hinunter zum Blackenboden. Schliesslich erreichen wir den leider sehr breiten, aber wenigstens noch erdig-schottrigen Fahrweg. Gemütliches Joggen steht auf dem Programm. Oberhalb Usser Äbnet verwandelt sich der Wanderweg endlich abermals ins das, was man sich unter einem Wanderweg vorstellt. Es fängt wieder an Spass machen!

 

Die Fürenalp nutzen wir um ein grosses Cola und Rivella runterszuspülen mit tollem Ausblick auf Titlis und Spannort. Doch wer rastet, der rostet...die ersten Meter laufen schwerfällig, so langsam fangen die Muskeln und das gesamte Gestell an unrundere Bewegungen zu fabrizieren. Dafür wartet ein wunderbarer Trail und der Name Trail ist hier Programm, ab Dagenstal. Schmal, wurzelig, immer wieder mit Gras und Steinen durchsetzt. 

 

Zum Schluss wartet das Ende der Welt (jetzt wissen wir zumindest, wo es sich befindet!), viel breite Wege und Asphalt nach Engelberg City. Etwas zermürbend für die letzten Meter, aber "ohne Fleiss kein Preis";-) Und was so ein frischer Orangensaft, Trauben und Vollmilch und Popcorn so alles bewirken können...Auf in die nächste Runde Enrico, oder?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Traillauf-Community

Skyrunning Verein

im Raum

Zürich/Zentralschweiz

 

info@trail-maniacs.ch
www.trail-maniacs.ch

 

Instagram