Skyrun Pizzo Campo Tencia

Der Sommer ist da, es ist Juli, Zeit um die Skyrunningsaison zu eröffnen! Der Pizzo Campo Tencia im Tessin eignet sich dafür hervorragend, verläuft sein Anstieg doch über die steile Südflanke, durch die ein blau-weisser Weg markiert ist.

 

Wir starten in Prato auf 742m, beim grossen schattenspendenden Parkplatzbaum am Ortseingang. Einige Kilometer verläuft der Anstieg zunächst über die Schotterstrasse bis Monte di Predee, was gerade recht ist, um den Körper in Fahrt zu bringen. Eine kurze, steile Abkürzung mit einigen Stufen und Serpentinen, dann gehts hinein in die beeindruckende Schlucht, welche erst am Ende bei P1458 verlassen wird, um im lichten Lärchenwald die letzten Meter zur Cap. Soveltra zurückzulegen.

 

Die Schutzhütte liegt an einem traumhaften Platzl, inmitten viel intakter Natur. Umgeben von rauschenden Wasserfällen und einem grün, so grünen Gesamteindruck der Landschaft. Der Wanderweg führt mitten durch die Capanna, wo es schon nach frisch gebackenem Kuchen schmeckt.

 

Dahinter beginnt der blau-weisse Weg, der recht gut ausgetreten ist. Durch Lärchenwald, später dann an blühenden Almrosen vorbei, immer kräftig ansteigend und mit dem tosenden Wasser als Musik in den Ohren, gewinnen wir stetig an Höhe. Auf der Alp Pradoi ist Verschnaufen angesagt, bevor es über eine steile Moräne viel Höhe gewinnend hinauf zieht auf die etwas flacheren Böden von Pioda Rossa, wo der Schnee beginnt.

 

Eindrücklich mit einem Krachen und viel Lärm bricht ein Schneefeld auf den Platten des Pizzo Penca hinab. Zum Glück verläuft unser Anstieg in guter Distanz, so dass wir dem abermaligen Spektakel entspannt entgegensehen können, ohne uns in der Gefahrenzone bewegen zu müssen. So langsam machen sich auch die Gamaschen bezahlt, der Schnee ist sehr weich, die Spurarbeit kräftezehrend und mühsam, fast wie beim Bergsteigen. Doch mit dem leichten Gepäck eigentlich ein Kinderspiel. Wir suchen uns den besten Weg hinauf zum Grat, den man bei P2974 betritt. Eine alte abgeschmolzene Wechte, welche den ganzen Kamm entlangzieht, leitet uns zum letzten Blockfeld unter dem Gipfel, das ohne Schwierigkeiten bis zum höchsten Punkt, dem Gipfel des Campo Tencia (3072m), führt.

 

Der Blick nach Westen, unbeschreiblich. Die hohen 4000er des Wallis und des Berner Oberlandes zeigen sich winterlich weiss, davor petroliumfarbene markante Gratlandschaften. Im Süden wolkenloser Himmel und eine endlose Ferne. Wow. Doch leider bläst ein frischer Wind, der uns schnell auskühlt, wir mampfen ein paar Riegel, inhalieren das Panorama und machen uns an den spassigen Abstieg, der kraftloses Runterrennen über die Schneefelder verspricht.

 

Dort, wo wir von der Flanke auf den Grat gestossen sind, treffen wir aufeinmal Natalia und Peter mit Hündin, mitten in der Einsamkeit. Denn wir haben den ganzen Tag lediglich eine Frau auf dem Hüttenanstieg angetroffen. Die beiden sind ebenfalls von Prato hinauf und wollen jetzt nach Norden hinab über die Cap. Campo Tencia und Dalpe, wo sie mit ÖV ihre Tour beenden können. Coole Idee!

 

Wir rennen weiter mit einem Freudengeschrei über die Schneehänge, der kalte Schnee lässt Schienbeine und Wadln gefrieren, aber was solls, weiter unten wird die Sonne sie schon wieder zum Leben erwecken...Das technische Gelände zwingt uns zu konzentriertem, langsamem Hinabrollen, die Stöcke erweisen sich überaus hilfreich. Weiter unten legen wir nochmals einen Stopp ein, die Oberschenkel brennen. Und ausserdem lässt sich auch so die Landschaft besser betrachten und geniessen;-)

 

Bei der Cap. Soveltra gibts dann endlich den bereits am Morgen so köstlich schmeckenden Kuchen und eine Cola dazu. Energiefutter, dass uns die letzten Kilometer hinaus durch die Schlucht und über die Schotterstrasse wieder zurück nach Prato bringen soll. Nach über 7Stunden inklusive aller Pausen sind wir zurück beim Auto, müde, erschöpft und zufrieden, ein erlebnisreicher Tag, der beim Baden in der Maggia bei Ponte Brolla und einer Pizza in Faido besiegelt wird, bevor es OHNE Stau durch den Gotthard geht.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Traillauf-Community

Skyrunning Verein

im Raum

Zürich/Zentralschweiz

 

info@trail-maniacs.ch
www.trail-maniacs.ch

 

Instagram