· 

7. trail-maniacs Pitztal Weekend

Brandkogel, Fuldaer Höhenweg, Kaunergrathütte, Hohe Geige, Hinterer Brunnenkogel, Taschachhaus, Plodersee Runde, Cottbuser Höhenweg, Almenweg, Gletschertrail und wie sie alle heissen. Nein, von unseren trailhungrigen Füssen wurde kein Trail im hintersten Pitztal verschont. Quasi den Pitztaler Ultratrail über vier Tage verteilt mit ein paar add-on's. "Die spinnen, die Schweizer", so ertönt es liebevoll gemeint von der Hausherrin unseres Stützpunkts Hotel Vier Jahreszeiten. Jasmin ist selbst eine begeisterte Trailrunnerin und hat kürzlich eine neue Disziplin ins Hotelangebot aufgenommen: Run and Climb. Da zeigt sich sehr deutlich der Hang zum Alpinen, zu den wilden Bergformationen, dem groben Untergrund und den technisch anspruchsvollen Passagen. Wir sind also in bester Gesellschaft. Und das ist auch mit ein Grund, warum wir bereits zum siebten Mal das Pitztal zum Spätsommerabschluss aufsuchen.

 

Dieses Jahr war uns der Wettergott wohlgesonnen, letztes Jahr bescherte er uns gleich zu Beginn einen halben Meter Neuschnee. Aber wir nehmen was wir bekommen und ob mit oder ohne Schnee, das Pitztal Camp ist immer ein grandioser Saisonabschluss. Diesmal stürmten 22 trail-maniacs auf die bereits ins schönste Herbstkleid gebetteten Trails, danach zum Buffet (man hatte fast den Eindruck, ab der Hälfte der Läufe drehte sich im Kopf alles nur noch um das Thema Buffet ;-) und in die beiden wohltemperierten Wellnesstempel. Sprudeln, ein zweites Mal schwitzen und danach einfach nur Sein, einsinken in die Wasserbetten, den Tag Revue passieren lassen, die Eindrücke sammeln und abspeichern, um schliesslich mit roten Bäckchen von Sonne und Sauna zum Apéro zu erscheinen. Es wird gelacht und gewitzelt und bereits für den nächsten Tag geplant, bevor die knurrenden Mägen und die Ungeduld zum Abendessen rufen. 

 

Gleich am ersten Abend bekommen wir ein Nachspeisen Buffet präsentiert, das seinesgleichen sucht. Kalorien füllen, für das, was kommen mag. Immerhin sammelte der ein oder andere über die 4 Tage verteilt gut 100Km und 8000Hm, andere liessen sich davon weniger beeindrucken und genossen einfach das entspannte Hotelleben. Train - Eat - Sleep - Repeat. Und dazwischen noch Relax und Socializing im  doch recht straff gesteckten Zeitplan.

 

Wir kommen wieder, keine Frage. Ihr dürft euch das letzte Septemberwochenende 2022 Donnerstag - Sonntag gerne vorab reservieren. Und versprochen, ich lege ein gutes Wort beim Wettergott für das Pitztal ein, damit er uns abermals mit Bluebird Sonnenschein beschenkt.

 

Danke Hotel Vier Jahreszeiten, ihr seid einfach spitze! Eine Oase der Herzlichkeit. Das überdurchschnittlich freundliche Personal, das immer einen lockeren Spruch parat hat, das unkomplizierte Ambiente (auch im Bademantel und in Trailrunningbekleidung), euer fantastisches, ausgewogenes Kulinarikangebot, einfach alles. Selbst den Trailshop durften wir mit einem Spezialangebot und Sonderöffnungszeit plündern. Ein herzliches Dankeschön dafür.

 

CREW, ihr habt gerockt. 

 

Eure Patricia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

trail-maniacs

Trailrunning und Skyrunning Verein

 

info@trail-maniacs.ch
www.trail-maniacs.ch