Skyrunning

Skyrunning · 20. August 2017
Aus dem Turtmanntal auf den höchsten Wander-3000er der Schweiz. Ein Parade-Berglaufberg.
Skyrunning · 18. Juni 2017
Von Schwändi über den Guppengrat und weiter über den Schwandergrat und die Glärnischhütte zum Klöntalersee...

Skyrunning · 02. September 2016
von Patricia & Harald
Skyrunning · 28. August 2016
Infos: Start beim Hütten-Parkplatz in Ailefroide. Anstieg und Abstieg erfolgte über Rochers Rouges, da das Couloir Coolidge um diese Jahreszeit bereits zu stark ausgeapert war. Technische Schwierigkeiten: Wegfindung (Steinmänner) in den 600Hm der Rochers Rouge nicht ganz einfach, schuttiges Gelände mit Kletterstellen bis zum II.Schwierigkeitsgrad. Die obere Flanke kurz unterm Gipfel begann bereits blank zu werden (bis 35Grad steil). Über 2500Hm in, ab der Pelvoux-Hütte, anspruchsvollem...

Skyrunning · 17. August 2016
Mit Norbert, Harald und Patricia als 3er Team stand ein neuer Schritt in unserer Entwicklung an, ausgerüstet mit Seil und Gletscherausrüstung einen technisch einfachen Skyrun anzugehen. Dafür eignete sich die Aiguille du Tour im Grenzkamm der französisch-schweizer Grenze besonders gut, da dieser Berg mit einfacher Kraxelei zum Schluss eine vielfach überlaufene Einsteigerhochtour im Chamonix-Gebiet darstellt. Ausgehend von le Tour, über das Ref. Albert 1er und den Glacier du Tour...
Skyrunning · 13. August 2016
Der dritte Berg im Bunde nach Ulrichshorn und Weissmies ist der Alphubel. Eine Schippe höher und mit steiler Eisnase gespickt versprach er noch etwas mehr Herausforderung. Immerhin sind 2700Hm zu bewältigen und die Firnflanke wartet mit gut 40Grad auf. Diesmal mit im Bunde Natalia (für sie wird es der erste Skyrunning 4000er sein), Christoph, Harald und Patricia. Von der Kirche in Täsch geht es sodann kompromisslose 450Hm steil nach oben, ein Wiesensteig mit unzähligen Serpentinen, die...

Skyrunning · 02. August 2016
Gedanken von Patricia
Skyrunning · 01. August 2016
Jakob und Stephen starteten am Feiertag gemeinsam in Zermatt zu einem 4000er Doppel. Regen am Morgen und eisige Temperaturen hielten sie nicht davon ab, ihr Projekt durchzuziehen. Im Laufe des Tages zeigte sich dann eh immer mehr die Sonne und belohnte die Beiden mit schönen Tiefblicken und grandiosem Panorama.

Skyrunning · 30. Juli 2016
Patricia berichtet: Das Weissmies, 4026m hoch, vor 13 Jahren mein erster Viertausender, natürlich im klassischen aller Stile. Mit Hüttenübernachtung auf der Almagellerhütte, frühem Aufbruch im Morgengrauen, schwerem Gepäck und klobigem Schuhwerk. Nun, eine gefühlte Ewigkeit nach dem Jahrhundertsommer 2003 bin ich wieder hier oben. Und es hat sich viel geändert. Nicht nur meine Begleitung und der massive Gletschwerschwund, sondern auch der Stil der Begehung: light and fast, Skyrunning...
Skyrunning · 17. Juli 2016
Plan B musste her, nachdem der Kaltfrontdurchzug auch im Wallis Neuschnee auf den hohen Bergen gebracht hatte, der bis Sonntag noch nicht vollständig geschmolzen war. Das Ulrichshorn bietet keinerlei grosse Schwierigkeiten oder objektive Gefahren, ein Paradeberg fürs Skyrunning, auch wenn ihm gerade 75m bis zur magischen 4000er Grenze fehlen, ist er nicht minder interessant. Von Saas-Fee bei der Kirche leitet ein serpentinenreicher Bergwanderweg bis zum Hüttenaufstieg der Mischabelhütte,...

Mehr anzeigen