Di

03

Dez

2013

Trail Magazin Leserfotowettbewerb

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

28

Okt

2013

Niderbauen Chulm

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

21

Okt

2013

Testbericht Inov-8 Mudclaw 300

mehr lesen 0 Kommentare

Do

17

Okt

2013

Rugghubelhütte - Engelberg

mehr lesen 0 Kommentare

Di

15

Okt

2013

Hausberg Wildspitz

Wildspitz von Sattel
mehr lesen 0 Kommentare

Di

08

Okt

2013

Hoch Fulen und Bälmeten

Über den Wolken...

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

02

Okt

2013

Trailrun Saas Fee

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

25

Sep

2013

3 Tage Surselva

Traillaufen zwischen Oberalppass und Brigels

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

17

Aug

2013

Sunnegga Challenge in Zermatt

Sunnegga Challenge Rangliste
Platz 19 für Christoph, Stand 20.08.2013
mehr lesen 0 Kommentare

Di

06

Aug

2013

Rigi Kulm

mehr lesen 0 Kommentare

So

28

Jul

2013

Clariden Höhenweg

zwischen Klausenpass und Fisetenpass auf technischen Trails

mehr lesen 0 Kommentare

Di

16

Jul

2013

Trail- und Scramblingkombi Pilatus

mehr lesen 0 Kommentare

So

07

Jul

2013

Mönch über Nollen

Die bebilderte Story über die gemeinsame Bergfahrt von Christoph, Lilian, Harald und Patricia findet sich auf der Blogseite von gesundes-wandern

0 Kommentare

Fr

28

Jun

2013

Isostar-Opinion Leader Patricia

Isostar energy müsli

Patricia als Isostar-Opinion Leader versorgt euch für das kommende Jahr mit genialen Probe-Produkten von Isostar, verpasst also nicht das nächste Training, denn dort wartet das Isostar Energy Müesli auf eure leeren Energiespeicher!

Hmmmm...lecker....höre ich schon die Muskeln rufen!

 

Das Müsli ist durch seine spezielle Zusammensetzung besonders fürs Trailrunning geeignet, da es zeitverzögert (Isomaltulose) Energie abgibt. Also vor dem nächsten Ultra kiloweise Isostar Müsli frühstücken, dann wirst du auch noch den letzten Anstieg munter meistern:-)

0 Kommentare

So

23

Jun

2013

3 Trailtage im Engadin

mehr lesen 0 Kommentare

So

16

Jun

2013

Allgäu Trailrunning Camp

mehr lesen 3 Kommentare

Mi

15

Mai

2013

Neuer Rekord am Wildspitz

Christoph legt die Latte hoch: am 09.05. hat er den VERTICAL Rekord am Wildspitz vom Stutzhüttli aus auf 43min und 10sek. gesenkt.

 

Die Strecke führt immer steil und wurzelig, oft matschig und im oberen Teil sogar über kräftezehrende Leitern auf den äusserst aussichtsreichen Wildspitz Gipfel mit Gipfelkreuz. 

 

Da diese Strecke auch zur trail-maniacs Trophy gehören wird, ist Christoph bereits ein heiss diskutierter Anwärter für das Siegerpodest. Wer fordert ihn heraus?

mehr lesen 0 Kommentare

Do

02

Mai

2013

Eiger Trails

Wegpunkte:

 

Tag1: ca. 21,5km, 1200Hm

Start beim Hotel Spinne - Grindelwald Grund - Brandegg - Mettla - Arvengarten - Bustiglen - kleine Scheidegg und retour, allerdings ab Grindelwald Grund mit Ortsbus zum Hotel zurück

 

Ab dem Talgrund gehts recht steil auf ausgeschilderten Wegen hinauf, ein Kaltpump im Wadl lässt sich fast nicht vermeiden. Später klassischer Berglauf auf Forstwegen, ab ca.1500m durchgehende Schneedecke. Auf der Forststrasse tragend, weiter oben später auf der Piste auch einigermassen. Im Gelände tiefer Sulz! D.h. gut 500Hm müssen momentan noch im Schnee zurückgelegt werden. Spassig, aber verdammt anstrengend und nach 90 Minuten im Schnee auch ziemlich kalte, gefühllose Füsse...

Gamaschen nicht vergessen!

 

 

Tag2: ca.12km, 600Hm

Mit dem Ortsbus zur Station Oberer Gletscher/Hotel Wetterhorn - Ischbodenhitta - Schwendibiel - Almenweg1600 über Bort - bis kurz vor Rastysi - Grindelwald und mit Ortsbus zurück zum Hotel Spinne

 

Diesmal auf der Südseite unterwegs, wo deutlich weniger Schnee liegt. Almenweg nur an wenigen Stellen noch schneebedeckt. Schöne Mischung aus Berglauf und Traillauf, sowie leider ein paar Asphalt-Abschnitten. Vom Panorama her noch grossartiger als auf der kleinen Scheidegg-Seite. 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

15

Apr

2013

Trailrun Vitznau - Vitznauerstock/Gersauerstock

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

06

Mär

2013

Trailrunning Revier Zürich

Wer die Autobahn noch vor Zürich City von Süden kommend verlässt (Ausfahrt Brunau), steht kurz darauf im Grünen. Die City Trails um Zürich finden sich hauptsächlich im Südwesten der Stadt, der Uetliberg überragt Zürich nicht nur um über 300 Meter, was auch Bergläufers Herz höher schlagen lässt, er wartet nämlich auch mit einer einzigartigen Rundumsicht auf, die zum längeren Verschnaufen eine willkommene Abwechslung bietet.

Hier oben am Uto Kulm treffen sonnenbadende Pensionisten auf quatschende Hausfrauenrunden, stille Geniesser auf schweissgebadete Läufer und Biker. Ein reges Kommen und Gehen, doch Gerangel um die besten Aussichtsplätze gibts nur an einem herrlichen Sonntag. Dann ist der Hausberg Uto Massenanziehungspunkt der Einheimischen und Touristen, Ausflugsziel für Jung und Alt, Treffpunkt der Generationen.

Doch wen wunderts!?! Reicht doch die Sicht bis ins Berner Oberland zu den vergletscherten 4000ern, Gipfelfeeling wie auf einem der Grösseren. Der von einer Dunstglocke umwobene Zürichsee unten im Tal zieht wie ein norwegischer Fjord aus der Stadt heraus, die dicht besiedelte Goldküste auf dessen Ostseite lässt allerdings Zweifel aufkommen, dass man sich in der nordischen Wildness befindet. Doch für einen Augenblick, einen Moment voller träumerischer Gedanken, lässt es sich hier oben prima abschalten.

Wie schon erwähnt gibt's tatsächlich Höhenmeter zu sammeln, unzählige Serpentinen schmücken den Anstieg vom Albisgüetli in direkter Fallinie hinauf zu Uto Kulm und lassen das Laktat in den Beinen anschnellen. Zum Einlaufen eignet sich der Vitaparcours, der von den kostenpflichtigen Parkplätzen beim Ende der Strasse im Albisgüetli erreicht wird. Oder auch ein breiter Forstweg, der auf den ersten Metern sich den Platz mit dem Vitaparcours teilt, später hinüber bis nach Triemli leitet. 

Wer von Triemli startet, was bequem per Öfis erreichbar ist, kann den Megaklassiker erleben, zwar nur was für Trailer, die ordentlich Kilometer in den Beinen vertragen, dafür aber was vom Besten, was das Gebiet hergibt! Und zwar die gesamte Überschreitung der Albiskette bis nach Sihlbrugg. Ein langes Unterfangen, dafür wird der Trailer mit abwechslungsreichen Singletrails, breiten Forststraßen zum Durchatmen und viel Weitsicht belohnt. Highlights an diesem bereits 17km Luftlinie langen Trail sind die Besteigungen der Aussichtsplattformen in Turmformat, welche über für intensives Intervalltraining bestens geeignete steile Wendeltreppen erobert werden. Sowie die Tatsache, dass der Weg meistens direkt oben am Kamm entlang führt mit grandioser Aussicht und teilweise echt anspruchsvolle Singletrails aufweist, da wird sogar das ein oder andere Mal der echte Downhiller gefragt. Serpentinenartige Kurven sind gespickt mit ruppigen Wurzeln und matschigen Passagen, teilweise verjüngt sich der Pfad auf einen schmalen Trail, der kein Ausrutschen duldet, da links und rechts der Abgrund wartet. Gerade jetzt, wo noch Schnee den Weg bedeckt, ein interessantes Unterfangen...

Doch nochmals zurück zum Uetliberggebiet, dem Hausgebiet der Waldläufer Zürichs, in dem es sich sogar im Winter famos laufen lässt. Durch die hohe Frequenz an Leuten sind auch bei Schneelage die Wege immer ausgetreten, selbst die schmalsten Trails werden begangen, meist zwar von Hundebesitzern, doch wen störts, hauptsache sie sind gespurt. Zwar bekommt das Gebiet nur Morgensonne und demnach lange hält sich der Schnee, respektive Eis, die Hauptwege hinauf auf Uto Kulm sind aber mit Abermillionen Steinchen gespickt, sodass selbst ohne Spikes, mit einem Gang zurückgeschaltet, die Wege problemlos bewältigt werden können. Vorausgesetzt man bringt etwas Gleichgewicht mit oder mag es, das Spiel mit dem Risiko, wann reissts mir den Boden unter den Füßen weg?

Eine Rodelbahn, bei genügend Schneelage im Winter, spricht auch Nichtläufer an. Mit der Bahn wird der höchste Punkt bequem erreicht, hinunter gehts rasant und spassig mit der Rodel. Ebenfalls interessant, zwei Biketrails durchziehen den Uetliberg, für Abwechslung ist also reichlich gesorgt. Und wen der Hunger überkommt, im Restaurant gibts gegen reichlich Bares allerhand Leckereien oder auch ein kühles Bier auf der Terrasse mit Aussicht.

Wer mit dem Auto unterwegs, dem sei noch ein weiteres Gebiet ans Herz gelegt. Das Naherholungsgebiet Türlersee erschliesst weitere lässige Möglichkeiten, die jedes Läuferherz höher schlagen lassen. Ob gemütliche Abendrunde um den See, Intervalltraining beim Anstieg zum Albispass hinauf, cruisen über Feldwege oder vorhin genannter Run oben auf der Albiskette, mit etwas Gespür für schöne Wege lassen sich Runden der Extraklasse kreieren. Sei neugierig, lass dich von deinem Gefühl leiten und im Notfall, die gute Anbindung mit öffentlichen Verkehrmitteln ermöglicht einem verirrten Trailer schon auch mal den Rückweg ohne Fussantrieb:-) 

 

Keep on Running, der Frühling steht in den Startlöchern!

 

0 Kommentare

Traillauf-Community

Skyrunning Verein

im Raum

Zürich/Zentralschweiz

 

info@trail-maniacs.ch
www.trail-maniacs.ch

 

Instagram